WIR AKTIVIEREN POTENZIALE!

Schweißverfahren

Das Angebot der Qualifizierungen im Bereich „Schweißtechnik“ richtet sich an jene Personen, die bereits Vorkenntnisse im Schweißen haben. Hier werden bereits vorhandene Fähigkeiten und Kenntnisse aufgefrischt, die Teilnehmenden werden bei individuellen Trainings im Schweißcontainer geschult. Diese Ausbildung bietet bei Ablegung der Prüfung den Erwerb eines entsprechenden Zertifikates, bzw. können auch abgelaufene Zertifikate wieder neu erworbenen werden.

Ablauf der Schweißausbildung:


Phase 1 (2 Wochen):
Profilerstellung anhand des Lebenslaufs, Prüfungszeugnisse und das Prüfen der Fähigkeiten und der Verlässlichkeit. Während dieser Phase und natürlich auch danach werden bereits Partnerfirmen kontaktiert, die mit den Berufszielen und Qualifikationen der TeilnehmerInnen übereinstimmen.

Phase 2:
Bereits während der Schulungszeit am Schweißroboter wird der/die TeilnehmerIn an Partnerunternehmen in der Metallbranche weiter empfohlen. Um die Kenntnisse weiter zu vertiefen, werden den TeilnehmerInnen Praktika in den jeweils passenden Unternehmen ermöglicht.
Sollte der/die TeilnehmerIn jedoch während der Schulungswochen am Schweißroboter andere beruflichen Vorstellungen entwickeln, so ist eine Rückkehr zu Trendwerk und die Ausarbeitung einer Jobalternativ natürlich möglich.

Phase 3:
Will ein Unternehmen eine/n TeilnehmerIn beschäftigen und fehlt es der jeweiligen Person noch an Praxis oder Teilen der Zertifizierung, so können diese Qualifikationen und Kenntnisse bedarfsorientiert geschult werden.


Außenstelle Schweißcontainer


Seit 1. Juli 2010 ist der mobile „Schweißcontainer“ in Betrieb.
Das Ziel der Maßnahme ist die dauerhafte Vermittlung der TeilnehmerInnen im Metallgewerbe oder in die Industrie.

Schwerpunkt ist das Prüfen der Fähigkeiten und die Erstellung eines Profils des Teilnehmers innerhalb der ersten Woche. Im Rahmen einer möglichen Überlassung können Fertigkeiten gemäß den Anforderungen des Unternehmens trainiert, sowie Schweißzertifikate aktualisiert werden. Darüber hinaus können  Fertigkeiten in der Metallverarbeitung trainiert werden:

  • fräsen
  • schneiden
  • feilen
  • Plan lesen

Folgende Schweißverfahren werden angeboten:

  • MAG (Stahl)
  • WIG (Niro)
  • WIG (Alu)
  • Gasschmelzverfahren (Rohrschweißen).

Die Maßnahme wird individuell gestaltet, d.h. die Reihenfolge der Module und die Dauer der Ausbildung hängen von den Möglichkeiten und Fähigkeiten der TeilnehmerInnen ab.

Bei Bedarf von seitens einer Firma können auch Prüfungen von der Schweißtechnischen Zentralanstalt (SZA) abgenommen und mittels Zertifikat dokumentiert werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit während der Ausbildung eine Woche in einem Betrieb mitzuarbeiten.
Anschließend werden die TeilnehmerInnen an Betriebe vermittelt. Aktuell verfügen wir über einen Pool von 30 Partnerbetrieben.

Drs. C. Quakkelaar                            Robert Hanzl
Bereichsleitung Outplacement            Firmenbetreuer / Betreuung SA

Kontaktdaten


Die Schweißakademie befindet sich auf dem Gelände der "Die Werkstatt".
Hoffherr-Schrantz-Gasse 4
1210 Wien
Anfahrtsbeschreibung >>

Ansprechpartner
Herr Aschauer
Tel.: 0664 / 140 15 10

Benötigte Unterlagen:

  1. Prüfungsbestätigungen
  2. Lebenslauf
  3. Arbeitsschuhe
  4. Arbeitskleidung

Schulungsdauer:
Montag bis Mittwoch jeweils von 7:00 bis 14:00 Uhr und Donnerstag von 7:00 bis 12:30 Uhr
Freitag ist frei und steht für Amts- oder Arztwege zur Verfügung

<< zurück

'agens' Bildung und Beratung GmbH | Blütenstraße 15| 4040 Linz
Tel.: 0732/77 88 88 | Fax DW-44 | E-Mail: office@agens.at